KUNSTHANDWERK KOLLEKTIV

Im Frühling 2012 ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung:
Zu viert mieteten wir ein Lokal, eine Werkstatt und machten daraus das Werkfenster.

Im Werkfenster haben wir vier Atelierplätze und einen kleinen Ladenteil eingerichtet. Wir teilen uns die Präsenztage, Ämtli und Miete, können einander neue Werke zeigen, Werke diskutieren oder auch nur zusammen Kaffee trinken.

Im Ladenteil verkaufen wir, was an unseren vier Werkplätzen entsteht und bieten auch Werke anderer Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen an.

Das Werkfenster ist ein Raum mit einer sehr angenehmen Ausstrahlung. Es ist sehr hell und grosszügig und trotzdem fühlt man sich geborgen. An unseren Anlässen spüren das auch unsere Gäste. Oft sitzen wir noch lange in gemütlicher Runde beisammen.

Die Grossen Schaufenster ermöglichen einen Einblick in unseren Alltag. Zum Beispiel Regina am Filzen, Karin an der Töpferscheibe oder im hinteren Raum Nadja am bemalen ihrer Dekorationen und Brigitte am Kreieren von Halsketten aus Muranoglas:
Neugierige Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen!